Die übereinander gelegten Steine stehen für die Lebensbausteine. So wie ein stabiles Fundament entscheidend für die Stabilität eines Bauwerkes ist, so ist es auch entscheidend für die Stabilität der Gesundheit. Oft liegt die Ursache der Erkrankung in einem weit zurückliegenden Lebensabschnitt, häufig sogar in der Kindheit. Den darüber liegenden Lebensbausteinen fehlt somit ein solides Fundament und es kommt zum Ungleichgewicht. Je mehr Zeit vergeht, um so unstabiler wird die Gesundheit. Unser Körper zeigt uns dies mit den sogenannten kleinen “Wehwehchen” an, die sich aber mit der Zeit immer mehr summieren. Wenn wir diese Zeichen unseres Körpers nicht beachten, wird uns unser Körper mit immer deutlichen Erkrankungen zeigen, dass er Hilfe braucht, um sein Gleichgewicht wieder herzustellen. Ich sehe Krankheit nicht als Belastung, sondern als Chance, schädigende Einflüsse auf unser Leben zu erkennen und durch kleine Veränderungen oder Impulse zur Stabilität zurückzufinden.